Category Archives: Schöne Dinge

Radtour zum Peischinger Wehr

Das Peischinger Wehr, wo von der Schwarza das Wasser in den Kehrbach reguliert wird, welcher anschließend in Wiener Neustadt den „Wiener Neustädter Kanal“ speißt.

Im Endeffekt hatten wir dann 61 km auf dem Tacho, also keine schlechte Leistung für einen kleinen Nachmittagsausflug.
Danach mussten zwei Pizzen dran glauben, um die Energievorräte wieder aufzufüllen 😉

Fuchur der Glücksdrache

Hält er hier sein Mittagsschläfchen hier, echt jetzt? Mit Glück, mit Glück! Vielleicht kommt die kindliche Kaiserin und Atreju auch noch vorbei.

Fuchur ist ein weißer Glücksdrache, ein Wesen des Himmels, des Lichts und der Wärme, das sämtliche Sprachen der Freude versteht aus Michael Ende´s „Never Ending Story“ die unendliche Geschichte.

Die unendliche Geschichte spielt in einer Parallelwelt „Phantasien“, die durch das „NICHTS“ zerstört wird. So kommt mir unsere Welt auch schön langsam vor. Die Phantasie geht verloren, Träume auch – aber die Sorte der guten Träume – alles dreht sich meist nur um Macht und Geld, die Erde ist dem Menschen „wurscht“. Aber wichtig ist es den Traum (und der ist nicht wirklich erstrebenswert) zu leben, den Mars besiedeln zu können, einen staubigen trockenen, lebenfeindlichen Planeten – und dann klopfen wir uns auf die Schulter. Weil wir einen Modell-Hubschrauber am Mars um 2 Millarden Dollar zum Fliegen bekommen, anstatt hier auf der Erde gute Projekte für die Natur zu finanzieren. Oarg oder?

Hollereitulliö

Herzklopfen…Vorfreude….Neugierde auf alles, was da so entstehen wird….das spür ich gerade, wenn ich auf unsere virtuelle Spiel- und Lernwiese geh.

…und ein bissi aufgeregt grummeln im Bauch tut´s bei mir auch.

WordPress und auch das „einfach so drauf loschreiben“ ist beides Neuland für mich und ich tast mich da mal rein auf Zehenspitzen, sanft gestupst von meinem süßen Schatz 😀

Rein in diese neue, spannend bunte Welt, die da unter unseren Fingerkuppen entsteht. Vierhändig sozusagen.

Und ich freu mich schon narrisch über jeden Text, jedes Bild, jedes Lachen, Ärgern, Wundern, jeden Mut-Sprung.

Weil wir wollen hier echt sein. Nicht glattgehobelt und auf Hochglanz poliert, sondern: Echt echt.


Hallo, schön dass du hier bist!

Ohne Moos nix los, heißt es in unserem wilden Garten. Und damit die Natur auch wirklich ungestört wachsen kann, legen wir uns einstweilen in die Hängematte (zumindest ab und zu 🙂 ).

Unsere To do-Liste fürs wilde Gärtnern:

  • Pflanzen wachsen lassen.
  • Noch mehr Pflanzen wachsen lassen.
  • Pflanzen-, Schmetterlings-, Wildbienen-, Käfer und Vogelbestimmungsbuch kaufen.
  • Beobachten, entdecken, freuen über alles was da kreucht und fleucht im dichten Garten-Dschungel.
  • Und ein Bierlein trinken. Am besten nackt. Damit´s schön in die Bauchnabel prickelt.